Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelles

CDU benennt Kandidatin

Hammer Christdemokraten schlagen Sylvia Jörrißen für den Bundestag vor
Die CDU Hamm schlägt Sylvia Jörrißen für den Bundestag vor. Die 44jährige Bezirksvorsteherin im Stadtbezirk HammHeessen soll bei der Bundestagswahl 2013 für die CDU im Wahlkreis Hamm Unna II (Hamm, Lünen, Werne, Selm) kandidieren.
Diesen Beschluss fassten die Mitglieder des Kreisvorstandes der CDU Hamm einstimmig. Die Vorsitzenden der CDUStadtverbände Lünen, Werne und Selm signalisierten im Gespräch mit dem Hammer CDUKreisvorsitzenden bereits wohlwollende Unterstützung für den Personalvorschlag aus Hamm. Die Nominierung durch die Wahlkreisvertreterversammlung soll nach den Sommerferien erfolgen.
Bezirksvorsteherin
„Ich freue mich über das vom Kreisvorstand in mich gesetzte Vertrauen und verspreche schon jetzt, im Falle meiner Nominierung durch die Vertreterversammlung hart dafür zu arbeiten, den Wahlkreis für die CDU zu gewinnen“, erklärte Jörrißen. Als Bezirksvorsteherin in Heessen kenne sie die Sorgen und Nöte der Menschen und wisse, wo den Kommunen der Schuh drückt. Jörrißen: „Auch als berufstätige Mutter von drei Kindern stehe ich mitten im Leben und kenne die Belastungen, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren.“ Verantwortung übernehmen und mit Mut, Bürgernähe und Lebenserfahrung Zukunft für Hamm und die Menschen gestalten,
sind für Jörrißen Antrieb und Motiv ihrer politischen Arbeit. CDUStadtverbandsvorsitzender Michael Zolda teilte die Personalie den Christdemokraten bei der Versammlung am Donnerstag mit. „Sylvia Jörrißen hat sich bei mir bereits gemeldet und würde sich gern in Selm der CDU vorstellen“, so der Vorsitzende. Die Selmer CDU hatte gehofft, Hubert Hüppe würde wieder in den Wahlkreis wechseln. Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung und Kreisvorsitzende wird sich aber erneut um eine Kandidatur im Südkreis bewerben. Hubert Hüppe hatte vor einigen Jahren Laurenz Meyer den Wahlkreis Hamm, Lünen, Selm und Werne überlassen,
hatte im Südkreis kandidiert. Als CDUVorsitzender im Kreis Unna könne er, so Hubert Hüppe, die Belange aller Städte im Kreis auch über das Mandat im Südkreis vertreten.
Neuer SPDKandidat
Einen neuen Kandidaten wird es auch bei der SPD geben, da Dieter Wiefelspütz nicht mehr antritt. Während sich die Lüner SPD bereits auf Michael Thews als Bundestagskandidaten für den Wahlkreis UnnaHamm II festgelegt hat, ist in Selm und Werne noch keine Entscheidung gefallen. Auch Hamm hat sich noch nicht positioniert. Das soll aber am Montag, 18. Juni, während einer Sitzung des Unterbezirksvorstands geschehen, erklärte Wolfgang Hellmich, Geschäftsführer der SPDUnterbezirke Unna und Hamm. Es gebe Namen, über die er aber nicht öffentlich spekulieren wolle, sagt er. Über die Nominierung des Bundestagskandidaten entscheidet letztlich die Wahlkreisdelegiertenkonferenz am 20. September.

Quelle: RuhrNachrichten

Eintrag vom: 18.06.2012