Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelles

Der unbequeme Geist der CDU Wolfgang Bosbach

Der unbequeme Geist der CDU Wolfgang Bosbach

war gestern zu Gast bei der CDU Ortsunion Cappenberg. Andreas Wißmann, Vorsitzender der Ortsunion Cappenberg konnte Wolfgang Bosbach und Sylvia Jörrißen beide Mitglieder des Bundestags, für eine Podiumsdiskussion gewinnen. Mehr als 120 Mitglieder und Freunde der CDU hatten sich sich zu dieser Veranstaltung im Haus Kreutzkamp in Cappenberg eingefunden. Moderiert wurde die Veranstaltung von Thorsten Garber, Chefredakteur des Wirtschaftsmagazin „return“.
Sylvia Jörrißen und Wolfgang Bosbach legten zu Beginn der Podiumsdiskussion ihre Standpunkte zu den wichtigen Themen, Sicherheitslage in Deutschland, Konsequenzen der gegenwärtigen Asylpolitik und zu erwartende Konsequenzen des Brexit. Ihre Standpunkte trafen vielfach auf breite  Zustimmung beim Publikum.  Sylvia Jörrißen sowie Wolfgang Bosbach kann man durchaus als kritische Zeitgeister ihrer Partei bezeichnen. Ihre Positionierung zu den Themen wie  Flüchtlingskrise, Integration und Brexit weichen zum Teil von den Standpunkten der Mutterpartei ab. In der anschließenden regen Diskussion mit dem Publikum zeigte es sich dann aber durchaus, dass viele Anwesende dieses positiv sehen.
Der Vorsitzende der CDU Ortstunion Cappenberg Andreas Wißmann, hat mit der Einladung der beiden Bundestagsabgeordneten wohl einen richtigen Weg eingeschlagen, so haben die Bürgerinnen und Bürger direkt die Gelegenheit sich mit ihren politischen Vertretern in den Parlamenten auseinanderzusetzen und das bringt die Gesellschaft und die Politik wieder näher zusammen. Man darf auf eine Weiterführung dieses guten Weges hoffen.

Quelle:  Lüner Anzeiger / Eberhard Kamm

Fotostrecke Bosbach

1

Eintrag vom: 19.09.2016