Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelles

Selmer Frauen-Netzwerk – Musterbeispiel für ehrenamtliches Engagement

Auf Einladung von Ursula Theil setzte die heimische Bundestagsabgeordnete Sylvia Jörrißen ihre Sommertour fort. Am heutigen Dienstag besuchte sie das Frauen-Netzwerk in Selm. Begleitet wurde die CDU-Politikerin von Wolfgang Völxen, dem stellvertretenden Bürgermeister von Selm. „Ehrenamtliches Engagement ist für mich eine Herzensangelegenheit und ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft. Das Selmer Frauen-Netzwerks ist ein Musterbeispiel für ehrenamtliches Engagement. Ich habe enormen Respekt vor der Arbeit der Frauen.“ Beide Politiker waren begeistert.

Der gemeinnützige Verein wurde 1988 gegründet und umfasst inzwischen 53 Mitglieder. Mit ihrer rein ehrenamtlichen Arbeit stehen diese unter anderem Frauen in sozial schwierigen Situationen beratend zur Seite. Unabhängig ihres Alters, ihrer Herkunft und ihrer politischen Bindungen treffen sie sich jeden Dienstag zum gemeinsamen Frühstück und Gedankenaustausch im Pfarrheim St. Josef. Hier können Kontakte geknüpft, Erfahrungen ausgetauscht oder gemeinsame Ausflüge geplant werden.

Bei dem Gespräch mit der 46-Jährigen wurden unter anderem auch die aktuellen Entwicklungen in der Wohnungspolitik diskutiert. „Wohnen muss in ganz Deutschland altersgerecht, bezahlbar und barrierefrei sein.“ so Jörrißen, die sich als Berichterstatterin für Wohnungsbau und Wohnungswirtschaft im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit der CDU/CSU-Bundestagsfraktion erfolgreich für eine Zuschussförderung für altersgerechtes Wohnen im Haushalt 2014 eingesetzt hat. Das Programm ist bis 2018 mit einem Gesamtvolumen von 54 Millionen Euro ausgestattet. Dadurch können viel mehr ältere Menschen in ihrem gewohnten Wohnumfeld bleiben.

Eintrag vom: 03.09.2014