OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelles

Jörrißen: Bahnhof Selm-Beifang hat gute Chancen auf Barrierefreiheit

Die Selmer Bahnhöfe sind alles andere als Behinderten,-Familien-und Seniorengerecht. Dies erfuhr die heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Sylvia Jörrißen immer wieder in Gesprächen mit Bürgern in Selm. Bekannterweise bemühen sich Politik und Verwaltung seit vielen Jahren darum hier Abhilfe zu schaffen - bisher ohne nachhaltigen Erfolg.
Nun ist etwas Licht am Horizont zu erkennen. Wie Sylvia Jörrißen erfahren hat, gibt es nun ein besonderes Bundesprogramm für die Barrierefreiheit kleiner Verkehrsstationen.
Das Zunkunftsinvestitionsprogramm (ZIP) 2016-2018 fördert die Barrierefreiheit kleiner Bahnhöfe unter 1000 Ein-/Aussstiege pro Tag. Dieses trifft für alle Selmer Bahnhöfe zu( Selm-Beifang ca. 800/ Bork ca. 250). Für den Bahnhof Selm-Beifang  trifft noch ein weiteres Kriterium zu . Er liegt in der Nähe zweier Senioreneinrichtungen. "Damit hat dieser Bahnhof gute Chancen," so Jörrißen. Bis Ende Sept. müssen die Länder dem Bund geeignete Maßnahmen vorschlagen. In einem Gespräch mit dem Selmer Bürgermeister hat Sylvia Jörrißen die entsprechenden Informationen aus Berlin erörtert.
Die Stadt Selm wird einen Antrag zur Aufnahme in das Programm stellen wie Jörrißen, stellvertr. Mitglied im Verkehrsausschuss, bei dem Gespräch erfuhr.
Gemeinsam will man hier am Ball bleiben.

Eintrag vom: 09.09.2015