Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelles

Folgt Spahn auf Bosbach?

Folgt Spahn auf Bosbach?

Ortsunionvorsitzender Andreas Wißmann hat Kontakt zu dem CDU-Politiker aufgenommen
CAPPENBERG. Auf großes Interesse ist vor einigen Monaten die Veranstaltung der Ortsunion Cappenberg mit dem Bundestagsabgeordneten Wolfgang Bosbach gestoßen.
Nun versucht der Vorsitzende Andreas Wißmann einen weiteren bekannten CDU-Politiker nach Cappenberg zu holen. „Ich habe Kontakt zum Büro von Jens Spahn aufgenommen“, so der Vorsitzende bei der Versammlung der Ortsunion Cappenberg am Montag in der Gaststätte Mutter Stuff. Generell habe sich Jens Spahn bereit erklärt. Nun müsse noch ein Termin gefunden werden.
Bei den Wahlen wurde Andreas Wißmann erneut zum Vorsitzenden gewählt. Stellvertreter sind Steffi Vieter und Jürgen Schulz. Zur Schriftführerin wurde Gudrun Schulz, zum Kassierer Heinrich Janßen gewählt. Die Beisitzer Georg Grotefels, Elisabeth Janßen und Michael Wißmann komplettieren den Vorstand.
Der Vorsitzende sprach von einem arbeitsreichen Jahr 2017. Denn immerhin gebe es die Landtagswahl im Mai und die Bundestagswahl im September. Er rief alle CDU-Mitglieder zur Mithilfe bei den Wahlkämpfen auf.
Ein wichtiges Thema ist für die Ortsunion das integrierte Handlungskonzept für den Ortsteil. Wie CDU-Fraktionsvorsitzender Dieter Kleinwächter erklärte, orientiere sich dieser an dem bereits bestehenden Masterplan für ganz Selm. So wie für den Ortsteil Bork werde ein Büro nun das integrierte Handlungskonzept für Cappenberg aufstellen. Dies solle in diesem Jahr geschehen.
„Wir werden uns bei der Diskussion einbringen“, versprach Andreas Wißmann. Die Ortsunion sei von Thorsten Hoppe von der SPD zu einem Gedankenaustausch zu diesem Thema eingeladen worden. Wißmann: „Wir werden den Plan aber erst einmal intern diskutieren.“

Stadtverband
Stadtverbandsvorsitzender Michael Zolda kündigte an, der Stadtverband werde am Freitag, 7. April, tagen. Und zwar wahrscheinlich im Haus Kreuzkamp.
Als Referent werde der Oberbürgermeister aus Hamm Thomas Hunsteger-Petermann zu Gast sein. Dann wird auch der Stadtverbandsvorstand gewählt.

Eintrag vom: 19.01.2017