OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Aktuelles

Stadt erhält 18 720 Euro

Positive Auswirkungen auf den Haushalt der Stadt hat das Geschäftsergebnis der Unnaer Kreis-Bau- und Siedlungsgesellschaft (UKBS): Auch für 2011 schüttet das kommunale Wohnungsunternehmen, an dem die Stadt als Gesellschafter beteiligt ist, eine Dividende aus.
„Insgesamt beläuft sich der Betrag für alle neun Gesellschafter auf 624 000 Euro“, erläuterte Geschäftsführer Matthias Fischer in der gemeinsamen Sitzung von Aufsichtsrat und Gesellschaftern. Daran nahmen die Aufsichtsratsmitglieder Wolfgang Steinberg und Michael Zolda aus Selm als Gesellschaftervertreter teil und freuten sich über die vorgelegten Zahlen. Außerdem stellten sie fest, dass bei einer Selmer Beteiligung von drei Prozent an dem kommunalen Wohnungsunternehmen immerhin 18 720 Euro als „Finanzspritze“ in die Kassen der Stadt fließen.
Darüber hinaus hat die UKBS im abgelaufenen Jahr nach Angaben des Geschäftsführers weitere 100 000 Euro allein in die Instandhaltung investiert, um den alten Wohnungsbestand in Selm zu sanieren. Hier verfügt das Unternehmen über 56 Wohnungseinheiten.

Quelle: RN 11.07.2012

Eintrag vom: 16.07.2012