Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelles

Was tut sich in Selm? Was ist in Zukunft geplant?

Das wollten sich die Mitglieder der CDU-Fraktion, in der parlamentarischen Sommerpause noch einmal vor Ort ansehen und fuhren deshalb mit dem Fahrrad wichtige städtebauliche Punkte im Stadtgebiet ab. CDU-Fraktionsvorsitzender Dieter Kleinwächter erläuterte an den angefahrenen Stationen die einzelnen
Projekte.

Altengerechte Wohnungen an der Kreisstrasse
Gegenüber dem Altenwohnhaus St. Josef hat die Wohnungsbaugesellschaft  Lünen(WBG) damit begonnen 15 barrierefreie, altengerechte Wohnungen in der Größe von 50 bis 70qm zu erstellen. Die Wohnungen werden mit einem Fahrstuhl erreichbar sein und sollen im Juni 2013 bezogen werden. Es soll die Möglichkeit
bestehenden, Serviceleistungen des Altenwohnhauses zu nutzen. Die CDU begrüßt dieses Projekt als hervorragende Ergänzung zum Altenwohnhaus St. Josef.

Outdoorplatz für Jugendliche
Neben der Overbergschule ist der neue Outdoorplatz für Jugendliche geplant (bekanntlich mussten die Jugendlichen ihren Platz neben der ehemaligen Verwaltungsnebenstelle an der Ludgeristr. wegen des Verkaufs des Grundstücks aufgeben) „ Die Planungen sind “so der Fraktionsvorsitzende  Dieter
Kleinwächter“ auf einem guten Weg.“

Ehemalige Zechenhäuser an der Breiten Str./Hinterlandbebauung
Die Sanierung der 18 denkmalgeschützten Zechenhäuser  an der Breiten Str.  wird im Herbst –in Abstimmung mit den noch verbliebenen Mietern-  beginnen. Positiv nahmen die CDU-Mitglieder außerdem zur Kenntnis, dass im hinteren Bereich  die Bebauung durch einen Bebauungsplan geregelt wird. Ein kleineres
Problem scheint hier noch die geplante Verkehrserschließung zu sein. Hierzu sind, nach Ansicht der CDU, noch Abstimmungsgespräche nötig.

Industriegebiet Werner Str.
Das Erscheinungsbild der Fläche der ehemaligen Sortieranlage und des Wertstoffhofes, die leer stehenden Hallen der Kartbahn und der allgemeine nicht einladende Zustand weiterer Grundstücke und Gebäude im Industriegebiet schrecken potentielle Investoren ab. Hier ist dringender Handlungsbedarf. „Die CDU wird“, so ihr planungspolitischer Sprecher Hans-Hermann Gosch,“ den Bürgermeister bitten, schnellstens alle Grundstückseigentümer sowie die Wirtschaftförderung an einen runden Tisch zu holen, um gemeinsam dieses Problem zu lösen.

Verkauf RVM-Gelände/Errichtung eines Baumarktes
Der Wunsch vieler Bürger aus Selm und Umgebung nach einem Baumarkt wird sich, wenn alle Voraussetzungen passen, am Standort des ehemaligen Betriebshofes der RVM erfüllen. Am 13. Sept. wird sich der zuständige Ratsausschuss mit den Plänen beschäftigen. Geplant ist ein Baumarkt von rd. 8000qm mit der Zufahrt von der Münsterlandstr. Die CDU begrüßt diese wichtige Investition und ist sich sicher, dass für die die Gestaltung des Gebäudekörpers und der verkehrlichen Erschließung nebst LKW-Anlieferung gute Lösungen gefunden werden.

Alte Molkerei an der Olfener Str.
Nach wie vor ist die CDU mit dem Zustand dieser Immobilie nicht zufrieden. Selm hat so ein Gebäude  am Stadteingang nicht verdient. Die CDU hofft auf das vom Bürgermeister zugesagte Gespräch mit dem Eigentümer.

Regionale 2016/Wohnen am und im Wasser am Selmer Bach
Auch Selm setzt- wie andere Städte- auf Wasser. Im Rahmen der Regionale2016 sind Planungen angestoßen worden, den Selmer Bach und das dort notwendige Regenrückhaltebecken städtebaulich mit Wohnen zu verknüpfen. Geplant ist – mit entsprechenden Fördergeldern - den Selmer Bach  naturnah umzubauen und
die entstehende Wasserfläche als Energiespeicher für die Wohnbebauung zu nutzen. So kann der reine Zweckbau „Regenrückhaltebecken“ in einen siedlungsnahen Erholungsbereich eingebunden werden. Ein für Selm wichtiges Zukunftsprojekt.

Ehemalige Verwaltungsnebenstelle/Neubau eines Pflegewohnhauses
Der Abriss der ehemaligen Verwaltungsnebenstelle ist erfolgt und auf dem 5000qm großem Gelände entstehen stationäre und ambulante Pflegeplätze und im hinteren Bereich 17 Seniorenwohnungen. Im Dezember 2013 soll die Fertigstellung sein.“ Die CDU“ so Dieter Kleinwächter,“ wird sich dafür einsetzen, 
dass, wie vom Landesbetrieb Straßen NRW zugesagt,  2013  die angrenzende Kreuzung Ludgeristr./Sandforter Weg mit einem Kreisverkehr umgestaltet wird.“

Eintrag vom: 07.08.2012