CDU Stadtverband Selm

Hospiz in Bork: Ina Scharrenbach beim Spatenstich

Selm bekommt ein stationäres Hospiz: Am Freitag, 25. März 2022, erfolgte der Spatenstich für das jahrelang im Ehrenamt vorangetriebene Projekt. Im Beisein der Schirmherrin, Bauministerin Ina Scharrenbach, und Bürgermeister Thomas Orlowski, nahmen auch CDU-Ratsvertreter aus Selm am Auftakt für das Bauprojekt teil.

 

Sylvia Dotzauer, erste Vorsitzende des 2014 gegründeten Hospizvereins „Zum Regenbogen“ e.V., war sichtlich aufgeregt, als sie sich bei ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern für das acht Jahre lange Zusammenstehen bedankte. Auch zahlreiche Sponsorinnen und Sponsoren, die das Projekt finanziell mit ermöglicht haben, waren beim Meilenstein – dem Spatenstich – mit dabei. Jetzt geht es an den Bau: 12 bis 15 Monate Bauzeit sind eingeplant bis zur Fertigstellung und Einweihung des stationären Hospizes in Selm-Bork.

 

Ministerin Ina Scharrenbach: „Sylvia Dotzauer ist der echte Motor für ein stationäres Hospiz in Selm. Seit acht Jahren treibt sie dieses für Menschen wichtige Projekt an. Wo andere manches Mal schon aufgegeben hätten, hat sie weiter für das Hospiz geworben, zusammen mit den anderen Vereinsmitgliedern und Unterstützern Spenden eingeworben und einfach nicht aufgegeben. Das zahlt sich nun aus. Mit dem Spatenstich für das stationäre Hospiz in Selm-Bork wird zudem eine Versorgungslücke geschlossen werden können. Das Land Nordrhein-Westfalen wird sich finanziell im Rahmen eines ‚Grünen Ortes der Begegnung‘ einbringen. Die Gespräche mit dem Verein laufen.“

 

Der Hospizverein „Zum Regenbogen“ e.V. wurde im Mai 2014 von Sylvia Dotzauer gegründet. Im Vorfeld sammelte der Verein viele Informationen und stellte das Projekt dem Palliativverband Deutschland, der Heimaufsicht beim Kreis Unna, ambulanten Hospizdiensten und im Sozialgespräch der Stadt Selm vor. Tatkräftig unterstützt wurde und wird der Verein vom Franziskus Hospiz in Recklinghausen und dem Hospiz St. Elisabeth in Dortmund.

 

Mit dem Spatenstich ist das langersehnte Ziel zum Greifen nahe: Ein stationäres Hospiz in Selm-Bork, um schwerst­kranken Menschen, denen es nicht möglich ist, zu Hause zu sterben, die Chance zu bieten, eine liebevolle Auf­nahme zu finden. Der Hospizverein „Zum Regenbogen“ e.V. will Menschen unter­stützen, die keine Ange­hörigen mehr haben oder deren Ehe­partner selbst zu krank oder schwach für eine Heimpflege sind.

 

Sei dabei und unterstütze die Arbeit des Hospizvereines „Zum Regenbogen“ e.V.: Auf der Homepage https://www.hospizverein-zum-regenbogen.de/Start/ gibt es alle wichtigen Informationen zum Verein und zum Projekt.