OK

Cookies auf unserer Seite.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

  • CDU Selm

    Für eine l(i)ebenswerte Stadt !

Fraktionssitzung

24.04.2018

19:00 Uhr

Fraktionssitzung

15.05.2018

19:00 Uhr

Ratssitzung

17.05.2018

17:00 Uhr

Sie finden hier viel Interessantes rund um die Selmer CDU.

Die Selmer CDU hat ca. 300 Mitglieder, die im Stadtverband, bestehend aus den Ortsunionen Selm, Bork und Cappenberg, organisiert sind. Die CDU-Fraktion ist im Rat der Stadt Selm mit 10 Ratsmitgliedern vertreten. Darüber hinaus gibt es die Junge Union, Frauen Union, den Arbeitskreis der Senioren, die Mittelstandsvereinigung und die CDA.
Ziel der gemeinsamen Arbeit unserer Partei ist es, in Selm eine Politik für die Bürgerinnen und Bürger und mit den Bürgerinnen und Bürgern zu gestalten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim weiteren Surfen auf dieser Seite und freuen uns, Sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen.
Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, schicken Sie uns einfach eine Email.

Wir werden sie umgehend beantworten.
Ihre CDU Selm

 

CDU Selm Aktuell

 

Stellungnahme der CDU Selm zur IKS

Eintrag vom 12.04.2018

Wie facebook Meinungen beeinflusst oder wir durch die IKS manipuliert werden sollen.

Seit fast 10 Jahren versuchen Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Gesellschaft, der Bürgermeister, die Verwaltung, der Rat der Stadt Selm, Vereine und engagierte Bürger unsere Stadt lebens- und liebenswerter zu gestalten. Ein Neuanfang 2009 durch Bürgermeister Mario Löhr war der Anstoß.

Die CDU hatte bei der Kommunalwahl Stimmen eingebüßt, aber nach kurzer Neuordnung erkannt, dass der Weg einer Veränderung in Selm geebnet wurde. Zwar hat die CDU mit der Grundsteuererhöhung zunächst eine große Kröte mit geschluckt, aber die hierdurch mögliche Stärkungspaktfinanzierung des Landes NRW hat sehr schnell ihre Vorteile gezeigt. Erst durch den jahresbezogenen Haushaltsausgleich wurde es möglich, die Investitionen im Rahmen der Regionale 2016 im Stadtgebiet umzusetzen. Deren Fortschritt täglich zu erkennen ist. Und das nächste Großprojekt steht im Ortsteil Bork an.

Wie war es denn früher nach dem Krieg?
Notstandsgemeinde Selm, die Zechenschließung und ihre negativen Auswirkungen konnte man bis zum Verkauf des alten Verwaltungsgebäudes an Interhydraulik in den späten 90er Jahren noch sehen!
Krankenhäuser gab es nur in Lüdinghausen, Werne und Lünen!
Die KSG-Bauten wurden errichtet und viele Umlandgemeinden boten ihren Wohnungssuchenden an, nach Selm zu ziehen, wenn sie mittellos waren.
Zum Gymnasium ging es wie beim Krankenhaus nur über die Nachbarstädte. Wie sollten da die Schüler einen Bezug zu Ihrer Heimatstadt Selm bekommen? Ach ja, das Finanzamt in Lüdinghausen war natürlich der alten Kreisstadt Lüdinghausen geschuldet und nicht der einwohnerstärksten Stadt.
Unsere Gewerbegebiete lagen übrigens vor der kommunalen Gebietsreform in Altlünen, damit war dann 1975 auch Schluss.

Aber jetzt haben wir ja facebook, wo jeder, der sich mit der Selmer Geschichte auskennt, jeden Tag seinen Senf dazu geben kann und kräftig gegen diese Stadt, den Bürgermeister, die Ratsmitglieder und die Verwaltung polemisieren darf und dann sich anschickt, eine Interessensgemeinschaft Kommunalpolitik Selm auszurufen. Demokratie lebt von konstruktiver Opposition und somit gegensätzlichen Meinungen, aber nur im Dialog. Dann kommen Sie als IKS doch bitte auch auf die demokratischen Parteien und somit auch auf die CDU zu und bilden nicht wie Pegida eine Vorstufe der AFD.

Wir laden Sie gerne ein mit uns zu diskutieren.