SeWo-Projekt – CDU befürwortet Realisierung

Die CDU-Fraktion hatte zwischenzeitlich nochmals die Gelegenheit, sich intensiv über das an der ehemaligen Josefskirche geplante Wohnprojekt mit Pfarrer Themann und Vertretern des Kirchenvorstandes auszutauschen.

 

Das vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe ausgeschriebene SeWo-Programm für selbständiges, technikunterstütztes Wohnen im Quartier fördert in Westfalen-Lippe insgesamt 15 Wohnprojekte an verschiedenen Standorten.

 

Das im Zentrum von Selm geplante Projekt – Wohnen verbindet – richtet sich an vorgealterte Menschen mit therapierten Suchterkrankungen. Es soll den späteren Mietern den Rahmen zur selbstbestimmten Lebensgestaltung bieten, im Wohnalltag mit Technik unterstützt und zugleich gut in die Quartiere und Gemeindestrukturen einbezogen werden.

 

Die CDU-Fraktion hält die – insbesondere in den sozialen Medien – geäußerten Bedenken, wonach die zukünftigen Bewohner z.B. im Hinblick auf das nahegelegene Schulzentrum ein Konfliktpotenzial darstellen könnten, für völlig unzutreffend. Ein wesentlicher Bestandteil des Konzeptes ist die gute Einbindung in das Quartier und bestehende Gemeindestrukturen.

 

Die CDU- Fraktion befürwortet die Realisierung des Projektes in vollem Umfang und sichert ihre Unterstützung im Rahmen der weiteren Beratungen in den Fachausschüssen und im Rat der Stadt Selm zu.

Unser Bundestagskandidat