Arnd Hilwig für den Bundestag nominiert

Der Hammer CDU-Politiker Arnd Hilwig möchte im Wahlkreis Hamm-Unna II bei der Bundestagswahl am 26. September 2021 für die CDU kandidieren. Am vergangenen Mittwoch hat er sich den Vorständen der CDU Selm vorgestellt.

 

Der 47-jährige Volljurist und Hochschuldozent ist seit 2015 Kreisvorsitzender der CDU Hamm. Außerdem gehört er dem Bezirksvorstand der CDU Ruhr an und führt seit seiner erstmaligen Wahl in den Rat der Stadt Hamm im vergangenen Herbst die CDU-Ratsfraktion. Von 2013 bis 2020 war Hilwig bereits Vorsitzender der CDU-Fraktion im Stadtbezirk Hamm-Heessen. Den Interessen und Anliegen der Kommunen in Berlin mehr Gewicht zu geben, ist Hilwig daher auch ein besonderes Anliegen. Wir wissen vor Ort am besten, wo der Schuh drückt. Lebendige Städte erfordern eine auskömmliche finanzielle Ausstattung für städtebauliche Entwicklung sowie Infrastruktur, für die sich Hilwig mit seiner kommunalen Erfahrung in Berlin stark machen will. Der Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern ist Hilwig dabei besonders wichtig: „So wie ich meine kommunalen Mandate bislang ausgeübt habe, will ich immer ansprechbar sein.“

 

Der Vorstand des Stadtverbands sowie die Vorsitzenden der drei Ortsunionen Selm, Bork und Cappenberg sagten Hilwig ihre Unterstützung für den Wahlkampf zu und nominierten ihn einstimmig als Bundestagskandidaten für die anstehende Wahlkreisvertreterversammlung.

 

Die CDU Selm wird in einer Mitgliederversammlung am 16. März insgesamt 12 Vertreter wählen, die im April zusammen mit den Delegierten aus Werne, Lünen und Hamm einen Bundestagskandidaten aufstellen werden.

Unser Bundestagskandidat