CDU-Stellungnahme zur Zukunft der Sekundarschule und des Gymnasiums

Schon wieder wiederholte der Bürgermeisterkandidat Thomas Orlowski in der Podiumsdiskussion im Jugendzentrum Sunshine am vergangenen Freitag seine Wahlkampfaussage „wir brauchen eine Gesamtschule“. Dieses hätten ihm viele Bürger/innen gesagt, da er „nah dabei“ ist.

CDU Bürgermeisterkandidat Michael Zolda widersprach ihm deutlich: „Nicht nur mit ihm, sondern auch mit der CDU wird es in Selm keine Gesamtschule geben“.

Wir wollen das Gymnasium durch eine derartige Diskussion nicht in Frage stellen, sondern es muss erhalten und gestärkt werden. Gegen eine Gesamtschule sprechen insbesondere die fehlenden Schülerzahlen in der Oberstufe! Die vorhandene gute Kooperation zwischen Sekundarschule und Gymnasium muss weiter intensiviert werden. Die Selmer Kommunalpolitik, ohne Thomas Orlowski, hat seinerzeit mit großer Mehrheit im Rat der Stadt Selm dieses beschlossen zu Lasten und Aufgabe von Haupt- und Realschule so, Zolda weiter.

„Jetzt sei es wichtig, an die Schüler/innen und Eltern zu denken, diese brauchen eine Verlässlichkeit in unserer Schullandschaft. Jede weitere Schuldiskussion sei nur von Nachteil.“

Was sagen eigentlich der derzeitige Bürgermeister und die SPD zu der immer wiederkehrenden Forderung von Herrn Orlowski   – Nah dabei? –

Leserbrief von Michael Zolda an die RN (veröffentlicht am 27.08.2020)

Unser Bundestagskandidat